Kosmetik & Sonne

"Zeit für mich"

Öffnungszeiten

SONNENPARADIES

Montag - Mittwoch:
10.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag: 
09.00 - 21.00 Uhr
Freitag: 
10.00 - 20.00 Uhr

Samstag und Sonntag:
10.00 - 15.00 Uhr

Feiertage:
geschlossen 

 

KOSMETIKINSTITUT

Termine nach Vereinbarung

 

Deramkosmetik Zertifikat



Haarentfernung

Die Technologie

„IPL steht für intense pulsed light und stellt das derzeit effektivste, effizienteste und sicherste Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung dar. Wir bei CryLaS verdienen unsere Brötchen in erster Linie mit Lasertechnik für industrielle Anwendungen – die IPL Technik wurde aus der Lasertechnik entwickelt, um die spezifischen Nachteile des Lasers bei der Haarentfernung zu vermeiden.
Wer sich mit IPL vom geschulten Anwender behandeln lässt, trifft eine gute und sichere Wahl, wenn es um Haarentfernung und die Verbesserung des Hautbildes geht.

Für die hohe Qualität der DEPILIGHT Geräte stehen wir mit unserem Namen. Klar, dass unser Betrieb ISO 9000 zertifiziert ist und höchste Industriestandards erfüllt.“
(Dipl.-Ing. Andreas Wenzel,
Geschäftsführer CryLaS GmbH)

 

Wirkungsweise

„Herr Dr. Leitz, würden Sie uns bitte die Wirkungsweise von IPL zur Haarentfernung erklären?“

„Das rote Licht des IPL Geräts kann bis zu ca. 5 mm tief in die Haut eindringen. Auf diese Weise kann der untere Bereich der Haarwurzel erreicht und kurzzeitig auf ca. 70 Grad Celsius erhitzt werden. Das reicht aus, um die Zielstruktur so zu verändern, dass kein neues Haar mehr ausgebildet werden kann. Der Trick, den wir uns mit der IPL Technologie zu nutze machen, ist der, dass das farbstoffhaltige Haar die Lichtenergie besser absorbiert (also in Wärme umsetzt) als die umgebende Haut. Andernfalls würde es ja zu einer Verbrennung der Haut kommen. Man könnte sagen, daß wir das Haar wie eine heiße Nadel benutzen. Dieser Trick kann nur funktionieren, wenn das Haar bis tief in das Wurzelgewebe hineinreicht. Das ist aber nur bei Haaren der Fall, die sich in der Wachstumsphase (anagene Phase) befinden. Daher müssen wir für ein abgeschlossenes Ergebnis die Dauer eines kompletten Haarzyklus abwarten – das sind bis zu 1,5 Jahre

Erfahrungsgemäß reichen sechs Behandlungen im Abstand von drei Monaten aus, um eine vollständige Enthaarung sicherzustellen. Es ist auch klar, dass der Trick mit dem heißen Haar in der kalten Haut nur funktionieren kann, wenn das Haar deutlich mehr Farbstoff enthält als die Haut. Bei blonden, rothaarigen und bereits ergrauten Menschen ist dies nur bedingt gegeben, und eine stark pigmentierte Haut (genetisch oder durch Sonnenbräunung) verschlechtert unsere Erfolgschancen ebenfalls. Im Klartext: Tiefgebräunte (echte) Blondine funktioniert nicht.“

„Aha, das erklärt also, warum IPL Kunden vor der Behandlung nicht sonnenbaden sollten. Aber warum sollten sie nach der IPL Behandlung die Sonne ebenfalls erst einmal für einige Tage meiden und sich besonders gut mit Sun Blocker schützen?“
„Weil uns das Melanin in unserer Haut vor Sonnenbrand schützt. Dass wir im Sommer braun werden, ist also ein natürlicher Schutzmechanismus. Bei der IPL Behandlung wird sehr viel Melanin in der Haut vernichtet – der IPL Kunde geht also besonders sonnenempfindlich aus der Behandlung heraus. Daher sollte er seiner Haut Zeit zum Wiederaufbau eines gewissen Melaningehalts geben, bevor er sich wieder verstärkt der Sonne exponiert.“

 

Aknebehandlung

„Herr Dr. Leitz, Akne ist für die Betroffenen zumeist eine starke Belastung – bringt IPL nun die lang ersehnte Lösung? Und worin liegt die Wirkungsweise von IPL gegen Akne?“

„Richtig ist, dass IPL entzündliche Prozesse in der Haut zum Erliegen bringen kann. Insbesondere weil das IPL Licht in die Haut eindringen kann, ist es den jeweils nur von außen aufgetragenen Entzündungshemmern überlegen. Im übrigen berichten Aknepatienten von dem sofortigen Einsetzen der abheilenden Wirkung. Richtig ist aber auch, dass IPL die medizinische Ursache einer Akne nicht beheben kann. Bei einer Pubertätsakne ergibt sich das Problem ohnehin irgendwann, andere Fälle schwerer Akne sollten ärztlich begleitet werden. Der Patient kann aber dank IPL schnelle Ergebnisse sehen und vermeidet bei regelmäßiger Anwendung die gefürchtete Narbenbildung durch eine permanent heftig blühende Akne.“

„Was heißt regelmäßig – wie oft muss behandelt werden?“

„Erfahrungsgemäß reicht es, wenn der Patient bei einem neuen Akneschub sofort behandelt wird. Verallgemeinerungen zur Häufigkeit sind aufgrund des stark individuellen Akneverlaufs heikel.“

„Welche Risiken gibt es?“
„Die Gefahr thermischer Verbrennungen ist hier eher gering, weil keine sonderlich hohen Energieniveaus gefahren werden müssen, um die entzündungshemmende Wirkung zu erzielen. Aber es sollte männlichen IPL Interessenten klar sein, dass bei Behandlungen im Gesicht auch eine Zerstörung von Haarfollikeln möglich ist und dies zu einem verminderten Bartwuchs führen kann.“

 

 © SONNENPARADIES • Kosmetik & Sonne • Birgit Pawelzik • Boppard